Mai 2023
Autor:in des Beitrags
Johannes
Team Lead Project – Business Consulting
Veröffentlicht am
10.05.2023 von Johannes
Jetzt Blogbeitrag teilen
Xing LinkedIn Facebook Twitter

Das Modern-Work-Missverständnis

Es könnte so einfach sein: Modern Work = Modern Workplace, also die IT-Ausstattung des Arbeitsplatzes. Die Einführung könnte also ganz simpel sein. Ist sie aber nicht. Denn der Einstieg in Modern Work ist eben nicht nur ein IT-Update sondern ein Umstieg auf andere, neue, oft erst noch zu erarbeitende Arbeitsweisen. Und der sollte ganzheitlich angegangen werden, damit die wichtigsten Akteure nicht genervt abwinken und die neuen digitalen Möglichkeiten stoisch ignorieren. Und die wichtigsten Akteure in der Etablierung von Modern Work im Unternehmen sind neben Geschäftsführung und IT die ganz „normalen“ Mitarbeitenden und deren Führungskräfte.

Seit der pandemiebedingten „Eil-Digitalisierung“ vieler Unternehmen wird den Verantwortlichen zunehmend klar, dass der bisherige Ansatz der Klickschulungen im Gießkannenprinzip nicht so richtig gut funktioniert. Zwar wurde in den vergangenen drei Jahren landauf, landab in zahllosen Unternehmen M365 mit der Arbeitsplattform Teams ausgerollt. Doch irgendwie will die Sache nicht so recht in Schwung kommen.

Völlig neu denken

Dabei klang für IT und Geschäftsführungen zunächst alles nach Win-Win: Die Not, plötzlich auf Distanz arbeiten zu müssen, wurde fast über Nacht gelindert. Obendrein lockten mit der gemeinsamen Plattform für die Zusammenarbeit, die alle Office-Tools sowie jede Menge weitere hilfreiche Apps bietet, erhebliche Effizienzgewinne. Trotzdem fristet Teams in vielen Unternehmen inzwischen ein trauriges Dasein als teures, aber unterfordertes Chat- und Videokonferenz-Tool.

 

Dabei bietet die Plattform tatsächlich eine Menge Potenzial, für mehr Mitarbeiterzufriedenheit genauso wie für mehr Effizienz. Doch damit beides zum Tragen kommen kann, sind erhebliche Veränderungen zu meistern. Über viele Jahre gelernte Arbeitsweisen und Prozesse müssen überprüft und auf ihre Sinnhaftigkeit im digitalen Umfeld abgeklopft werden. Manches wird einfach übertragbar sein, anderes muss jedoch ganz neu betrachtet und mit neuen digitalen Tools umgesetzt werden.

Mitmachen und mitgestalten

Da kommen Ängste und Stress auf, bei Mitarbeitenden und deren Chefs gleichermaßen. Denn aus den vergangenen Jahren haben viele schon jede Menge Veränderungserfahrungen in den Knochen. Und die waren oft genug nicht allzu erfreulich, ob es nun um veränderte Organisationsstrukturen oder IT-Changes ging. Auch wenn es seit Jahren immer öfter hieß, die Mitarbeitenden stünden bei geplanten Veränderungen im Mittelpunkt, war ihre Rolle zumeist klar: Betroffene, nicht Beteiligte.

Was für die Mitarbeitenden das „Richtige“ war, bestimmten je nach Veränderungsprojekt Geschäftsführungen, Unternehmensberater oder IT-Kolleg*innen. Mit ihrer „Modern Work Journey“ bezieht die Provectus die „Endanwender“ bewusst direkt ein und bringt zusammen, was zusammengehört: Business-Ziele, digitale Vision, technische Möglichkeiten, regulative Anforderungen und die Bedürfnisse derer, die das im Alltag umsetzen und leben werden.

Wie die Modern Work Journey aussieht, was drin steckt und wie sie abläuft, dazu mehr im zweiten Teil der Serie „Modern Work & Organizational Enablement“.

Sie wollen mehr Infos?

WIR SIND FÜR SIE DA.

Erfahren Sie von unserem Modern-Work-Experten, wie Sie Ihr Unternehmen zu echter Modern Work befähigen und die Kollaboration auf ein neues Level heben.

JOHANNES PENNINGS | Team Lead Projekts – Business Consulting

+49 89 71040920

johannes@provectus.de

Zum Kontaktformular

Das könnte dich auch interessieren

Echt Ich

Echt Ich Matthias

In ECHT ICH erfahrt ihr mehr über Matthias, seinen Arbeitsalltag , seine Hobbys und seine Motivation für einen Job bei Provectus.
Weiterlesen
Blogbeitrag

Passkeys: Die Schlüssel zu einer sichereren und passwortlosen Zukunft

Die Frequenz von Phishing-Attacken steigt immer weiter. Wie sieht also die Authentifizierung der Zukunft aus?
Weiterlesen
Echt Ich

Echt Ich Svenja

In ECHT ICH erfahrt ihr mehr über Svenja, ihren Arbeitsalltag , ihre Rolle im Team und ihre Gründen für einen Job bei Provectus.
Weiterlesen
Blogbeitrag

Entra Private Access – Zero Trust für den hybriden Arbeitsplatz?

Mit Entra Private Access entwickelt Microsoft derzeit die wohl weitsichtigste Lösung für einem Hybriden Arbeitsplatz.
Weiterlesen
Blogbeitrag

Microsoft Copilot

Microsoft läutet mit dem Copiloten eine neue Ära der KI ein. Der Copilot ist mit dem neusten 23H2-Feature-Update für Windows 11 verfügbar und beinhaltet mehr als 150 neue Funktionen.
Weiterlesen
Whitepaper

Lizenzänderungen bei Citrix – Was Sie jetzt wissen müssen

In unserem kostenfreien Whitepaper bringen wir Licht ins Dunkle und erklären Ihnen, was Sie über die aktuelle Situation bei Citrix und die damit einhergehenden Änderungen wissen müssen.
Weiterlesen
Blogbeitrag

Datenschutzkonformer Einsatz von Microsoft 365 bei Sozialdatenträgern

Wir erklären, was Sie beachten sollten, wenn Sie Microsoft 365 als Sozialdatenträger DSGVO-konform einsetzen möchten.
Weiterlesen
Blogbeitrag

Verlängerter Support für Windows Server 2012/R2

Der Support für Windows Server 2012/R2 läuft aus, was bedeutet, dass Microsoft keine Sicherheitsupdates mehr bereitstellt.
Weiterlesen
Blogbeitrag

Verified Credentials

In diesem Beitrag geht es um die Konfiguration der Verified Credentials und die dafür benötigten Azure-Komponenten.
Weiterlesen
Blogbeitrag

Neuer Angemessenheits-beschluss für den Datenverkehr EU-USA

Die EU-Kommission hat einen neuen Angemessenheitsbeschluss für den transatlantischen Datenschutzrahmen EU-USA angenommen,
Weiterlesen
Jetzt Blogbeitrag teilen
Xing LinkedIn Facebook Twitter